Akzeptieren

Wir verwenden Cookies um verschiedene Servicedienste anzubieten und diese laufend für Sie zu verbessern. Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Vögel - Magazin für Vogelbeobachtung
Nachrichten
Feldvögel zählen und gewinnen
20.02.2022

Liebe Leserinnen und Leser, Ihre Teilnahme an der aktuellen Feldvogelzählung vom 4. bis zum 20. Februar 2022 ist von unschätzbarem Wert, daher wollen wir Sie heute an die Teilnahme erinnern. Wir belohnen Ihre Mühe – und zwar mit der Chance, ein hochklassiges Fernglas von Leica zu gewinnen, das Trinovid 10×32 HD. Außerdem verlosen wir drei limitierte Drucke von Bernd Pöppelmann.

Die Feldvogelzählung findet auf Initiative des Gut Hardegg in Niederösterreich statt und erstreckt sich über den gesamten deutschsprachigen Raum. Alles was Sie dafür tun müssen, ist, den angehängten Zählzettel ausfüllen. Dafür benötigen Sie 30 Minuten Zeit und einen Beobachtungspunkt an dem Sie eine etwas zwei Hektar große Areal einsehen können. 

Wir danken Ihnen jetzt schon für Ihre Teilnahme und drücken Ihnen die Daumen für den Gewinn des Fernglases.


Mit herzlichen Grüßen,

Ihre

Dr. Nina Krüger

Chefredakteurin VÖGEL

Genaue Anleitung:

Wählen Sie einen Tag zwischen dem 4. und dem 20. Februar 2022 aus und dokumentieren Sie alle Vogelarten und die Zahl der gesehenen Individuen, die Sie innerhalb von 30 Minuten in einem speziellen Gebiet. Wählen Sie ihren Zählpunkt nach Ihrem Ermessen aus. Verweilen Sie die 30 Minuten bitte vollständig an Ihrem ausgewählten Beobachtungspunkt. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst einen guten Rundblick haben und dass Sie nach Möglichkeit etwa zwei Hektar Fläche beobachten können.

Geben Sie gemäß den Angaben auf dem Erfassungsbogen die Habitattypen und die Feldfrüchte an, die Sie von Ihrem Zählpunkt ausgehend beobachten können. Somit können wir die Beobachtungen in der Auswertung besser einordnen.

Um eine möglichst hohe Anzahl an Vögeln zu beobachten, suchen Sie sich strukturreiche Flächen aus. Wildäcker, Futterstellen, Brachen, Heckenränder u.a. sind attraktive Habitatelemente, die interessante Resultate erwarten lassen.

Idealerweise findet die Zählung in der Morgendämmerung statt. Vögel zeigen dann ihre höchste Aktivität im Tagesgang. Es ist allerdings wichtiger, dass überhaupt gezählt wird und so bleibt grundsätzlich der Zählzeitpunkt Ihrer freien Zeitplanung überlassen.

Nutzen Sie gerne ein Fernglas zur sicheren Ansprache der Vögel und nach Belieben eine Kamera zur späteren Bestimmung der Arten.


Den Zählzettel können Sie als PDF unter
https://www.voegel-magazin.de/svc/FVZ/Feldvogelzaehlung2022.pdf

herunterladen.


Auf dem Zählzettel ergänzen Sie Ort, Datum, Wetterlage, Landschaftstyp usw. Den Zählzettel senden Sie bitte an: Blätterdach GmbH, VÖGEL – Magazin für Vogelbeobachtung, Steinbeisweg 62, 74523 Schwäbisch Hall, E-Mail redaktion@voegel-magazin.de, Fax +49 (0)791 202197-88


Foto: Ingo Barutssek / Stock.Adobe.com



 
 
zurück zur Übersicht
 

 

Aktuelles Heft

Inhalt Bestellung
Online im aktuellen Heft bl�ttern

vögel auf facebook und twitter


Vögel - Der Online-SHOP


Bild des Monats

 

   © 2022 dwj Verlags-GmbH    Impressum   Datenschutz   Verlag   |   Produktion: www.querformat.info